FANDOM


Weiden14.png

Weidinger ist ein alkoholkranker Pfarrer, der sein Unwesen in der Weidener Kirche treibt.

ÜbersichtBearbeiten

Anfangs hält sich Pfarrer mit drei anderen Mutanten in der verbarrikadierten Kirche auf, zerstört aber nach einer Weile eine Barrikade mit einem Molotowcocktail. Er wird von Michael Weissenbeck mitten in einem Opferungsritual überrascht. Verrückt durch das viele Zauberbier, glaubt Weidinger, dass Michael ein lange verschollener Engel ist, der von Gott entsandt wurde, um Bavaria in den Untergang zu führen. Er bietet ihm zwei verschiedene Zauberbiere an, die symbolisch für seinen weiteren Werdegang stehen (Eis für das "Verrotten lassen" von Bavaria und Feuer für das "Niederbrennen" der Stadt). Wenn sich der Spieler entschieden hat, greift Pfarrer Weidinger diesen an, um ihn mit einer Feuerstaufe zu einem wahren Christen zu machen.

Obwohl Pfarrer Weidinger nur gelegentlich einen Molowcocktail wirft, können die Brandschäden in Verbindungen mit den Angriffen der beiden anderen Mutanten zu einer ernsten Gefahr werden. Es empfiehlt sich Pfarrer Weidinger so schnell wie möglich zu töten oder ihn mit einem Eiseskälte-Zauberbier einzufrieren.

Schwierigkeit Mittel
Lebenspunkte 250
Angriffe Molotowcocktail (20 Schaden)
Erfahrungspunkte 5500
Gulden 50
Item Schlüssel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki