FANDOM


Kaufcenter15

Marie ist eine Bürgerin von Bavaria und die Inhaberin des Wirtshauses im Erdgeschoss der Alpenspitze.

ÜberblickBearbeiten

Während der Machtübernahme im Jahre 1900 wurde sie Zeugin davon, wie Ludwig II. im Turm des Einkaufszentrums eingekerkert wurde. Da niemand von dieser Inhaftierung erfahren sollte, wurde sie mit vielen anderen Menschen in der Alpenspitze eingesperrt. Als ihr bewusst wurde, dass es kein Entkommen gab und sie ihre Familie nie wieder sehen würde, fing sie an ihre Sinne mit Alkohol zu betäuben. Das Zauberbier machte sie wahnsinnig. Marie zeichnete mit dem Blut der Leichen überall "stille Engel" an die Wände des Einkaufscenters. Als sie dann bei der Leiches eines CBU-Soldaten den Schlüssel zum Turm der Alpenspitze fand, versteckte sie ihn in ihrem Wirtshaus-Schrank und präparierte diesen mit Sprengfallen, anstatt den König zu befreien. Eine Gruppe von Alkoholikern stahl ihr den den Schlüssel zu ihrem Wirtshaus, da sie dachten, es sei der Schlüssel für den Turm. Da Marie nicht mehr an die Lebensmittel in ihrem Geschäft kam und sie bald verhungern würde, erhängte sie sich im zweiten Stock. Obwohl sie traurig darüber war zu sterben, freute sie sich darauf ihre Familie im Himmel wiederzusehen.