FANDOM


CBU.png

Die CBU war eine Partei in Bavaria. Sie trug die Farbe Schwarz. Ihr Vorsitzender war Hugo Meerhofer.

PolitikBearbeiten

Die CBU möchte nichts an Bavaria ändern, weil es das Paradies ist. Es soll so bleiben wie es jetzt ist. Jeder, der das anders sieht, ist ein Preuße und ein Feind von Ludwig II. Also wählt die CBU und erhaltet eine Prämie von 1000 Gulden!

GeschichteBearbeiten

In der ersten Ära war die CBU mit 401 Wählern (43,3%) die erfolgreichste Partei in Bavaria und stellte dem Königsrat vier Abgeordnete zur Verfügung. Von 1888 bis 1897 war sie eher konservativ und strebte im Gegensatz zur SPP und BP keine größeren Veränderung in Bavaria an. Mit der Entdeckung des Zauberbieres durch Dr. Meierhöfer führte die CBU Bavaria aus der Alkoholkrise und erlangte dadurch unermesslichen Reichtum.

In der zweiten Ära schenkte die Partei jedem Bürger, der sie wählte, 1000 Gulden, was dazu führte, dass sie 478 Wähler (69,4%) erreichte und die mit Abstand erfolgreichste Partei war. Sie vertrat mit sechs Abgeordneten als einzige Partei den Königsrat und stimmte jeder Entscheidung des Königs bedingungslos zu. Insgeheim stellte die CBU unter der Führung von Meerhofer aber eine Armee aus Alkoholkranken zusammen, mit der Ludwig II. im Jahre 1900 gestürzt wurde.

Mit der Machtübernahme von Meerhofer wurde die CBU zur mächtigsten Partei. Im Dezember 1907 wurde sie letztendlich mit der Auflösung des Königsrates zur Staatspartei erklärt. Viele der CBU-Abgeordneten wurden von Meerhofer gnadenlos ausgebeutet und fielen schließlich dem Reichtumsgesetz zum Opfer.

Nach dem Untergang Bavarias bestand die Partei nur noch aus einigen überlebenden Soldaten.

Die CBU hat einen Verein in Bled Kissingen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki