FANDOM


Datei:BP.png

Die BP war eine Partei in Bavaria. Sie trug die Farbe Braun-Gelb.

PolitikBearbeiten

Die BP setzt sich für die Förderung von Inzest und Sodomie ein. Durch Inzucht geschädigte Familien sollen finanziell unterstützt werden. In allen Schulen muss bis zum 15. Lebensjahr der Knabendienst geleistet werden. Außerdem muss die Stadt alle Bauern zusätzlich bezahlen und bevorzugen.

GeschichteBearbeiten

In der ersten Ära war die BP mit 141 Wählern (15,2%) die dritt erfolgreichste Partei in Bavaria und stellte dem Königsrat einen Abgeordneten zur Verfügung. Von 1888 bis 1897 förderte die Partei Inzucht und Sodomie und führte den Knabendienst in einigen Schulen wie dem Edelweiß-Internat ein.

In der zweiten Ära erreichte die Partei nur 44 Wähler (6,4%) und war somit eine der schlechtesten Parteien. Ursachen dafür waren die Gewaltzunahme in Bavaria und die Wahlstrategie der CBU.

Im Dezember 1907 wurde die BP mit der SPP verboten, weil sie Änderungen an Bavaria anstrebten und damit ein Feind von Ludwig II. wären. Der Königsrat wurde aufgelöst und die CBU zur Staatspartei erklärt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki